Tipps für die Braut am Morgen der Hochzeit

Nach monate langer Planung ist der Tag der Hochzeit endlich da. Lang wurde er ersehnt. Man möchte natürlich das alles perfekt ist und nichts schief geht. Eine Braut wacht mit vielen Gedanken im Kopf auf welche sehr viel Stress verursachen kann. Wir möchten unseren Bräuten ein aar Tipps mit auf den Weg geben die den Morgen der Hochzeit enspannter machen. Da ich selbst einmal Braut sein durfte und schon die ein oder andere Braut am Morgen der Hochzeit begleitet habe weiß ich wie es ist, welche Gedanken man hat, was man vergisst oder hinten anstellt und was einen in den Wahnsinn treiben kann.

Der Zeitplan

Fangt nicht zu spät an mit dem Styling an.  Es ist besser wenn ihr mehr Zeit für für Haare, Make up und das Ankleiden einplant. Es geht nicht immer alles glatt. Egal ob sich die Haare nicht locken lassen, das Kleid doch nochmal Dampfgebügelt werden muss oder das Make up länger dauert. Lieber mehr Zeit einplanen und am Ende noch Luft haben als viel zu spät zur Trauung kommen und den Bräutigam warten lassen.  Ideal ist es wenn man, falls es im Budget liegt, sich ein Team von zwei Visagisten für das Getting Ready buchen kann. Falls es euer Wunsch ist das die Brautmutter, die Schwestern oder die Brautjungfern von ihnen fertig gemacht werden, wäre dies eine gute Zeitersparnis, wenn sich eine Person um dich und eine um die anderen kümmern kann.  Oder du lässt dich von der  einen Person die Haare machen und die andere kümmert sich um das perfekte Make up. So wird Zeit gespart die man anders nutzen kann. Perfekt ist es, wenn dieses Team zusammen arbeitet so sind sie schon aufeinander eingestimmt und keiner steht dem anderen im Weg.

 

Nehm dir deine Trauzeugin und sprich mit ihr die wichtigen Dinge des Tages ab. Es ist immer praktisch wenn noch eine oder zwei Personen ein Auge auf alls haben. Falls etwas droht schief zu gehen sind sie die jenigen die es noch richten können. Sie wissen was ihr wollt und was ihr gar nicht gut findet. Um eine entspannte Hochzeit zu erleben, rate ich euch den organisatorischen Posten abzugeben. Ihr sollt euch um nichts großes mehr kümmern müssen ihr sollt den Tag genießen. Es sollte auch schon am Morgen jemand die Zeit im Auge behalten.

Das Frühstück

Du musst was essen! Egal ob das Brötchen in der Hand oder entspannt am Tisch sitzend. Vor Aufregung wird eurer Magen sich drehen. du wirst spätestens beim angezogenen Kleid übelkeit verspüren, weil die Corsage eng am Körper anliegt und du es nicht gewohnt bist eine Corsage zu tragen. Es ging bis jetzt jeder meiner Bräute so die nichts essen wollten. Weil wir nicht möchten das du umkippst, ist es wichtig etwas is Magen zu haben.  Ihr werdet beide erst nach Stunden das nächste mal etwas zu Essen bekommen.

Die Kleidung

Wir haben ein Tipp für ein Knitterfreies Kleid für euch. Wenn ihr durscht, hängt das Kleid ohne Verpackung mit ins Bad. Durch den warmen  Dampf werden die Knitterfalten "weggebügelt". Hängt das kleid dann in einen hellen Raum an die Tür, Fenster oder den Kleiderschrank da kann es "trocknen" und wir als Hochzeitsfotografen können derweile die schönen detailverliebten Fotos machen.  Wir haben ein Blogartikel zum Thema Getting Ready veröffentlicht, in diesem könnt ihr unter anderem lesen was das A und O für perfekte Detail Fotos ist.

 

Legt am Tag zuvor all die Sachen zurecht die ihr für das Fertig machen am Morgen benötigt. So kann nichts vergessen werden.

Das Notfalltäschchen

Es ist immer gut wenn du in deiner eigenen Tasche oder der deiner Trauzeugin ein Notfallpaket dabei hast. Es geht auch mal was daneben. Es passieren auch unerwartete Dinge.  Es muss folgendes unbedingt in die Tasche:

  • Taschentücher
  • Tampons (auch wenn ihr denkt ich bekomm niemals meine Tage!)
  • ein Anti Flecken Stift
  • Concealer
  • Lippenstift
  • Tiktaks
  • Deo
  • Haarspray
  • Ersatzstrumpfhose (wenn ihr eine Trumpfhose tragt)
  • Pflaster/ Blasenpflaster
  • Haarklammern
  • Handcreme  

Hier noch ein kleiner Tipp nebenbei, cremt euren Ringfinger kurz vor der Trauung mit Handcreme ein. So bekommt ihr den Ring schneller an den Finger ohne dem anderen beim Ring um machen weh zu tun.

 

Die Gedanken sind frei

Mach dir nicht zu viele Gedanken über das was dein Freund macht, über die Hochzeit im allgemeinen und im Detail. Konzentrier dich voll und ganz auf dich. Entspanne und hab Spaß. Es soll ein unvergesslich schöner Tag werden und dieser beginnt mit dem Getting Ready.

 

Such dir Musik aus die Laune macht, Musik mit viel Gefühl. Musik lockert vieles aus und bringt gute Laune.

Hochzeitsfotograf, Hochzeitsfoto, Hochzeitsfotografie, Hochzeitsfotograf dresden, Hochzeitsfotos, Hochzeitsbilder

Photographie Golden Image

 

Hochzeitsreportagen | Pärchen Shootings | Babybauch Shootings

Hochzeitsfotografin mit Herz

Dresden | Moritzburg | Leipzig | Rammenau | Chemnitz | Sächsiche Schweiz | Lausitz | Meißen | Bautzen | Erzgebirge

 

kontakt@hochzeitsfotografin-mit-herz.de

 ® Alle Rechte vorbehalten  ® Photographie Golden Image - 2018